ERICH MENDELSOHN - VISIONEN FÜR DIE EWIGKEIT

Ein junger Architekt schickt seiner 16-jährigen Geliebten von der Front des Ersten Weltkriegs Briefe mit Zeichnungen organischer Gebilde und philosophischen Gedanken. Daraus entsteht eine lebenslange Verbindung, in der Erich Mendelsohn zu einem der wichtigsten Architekten des 20. Jahrhunderts reift. Duki Dror erzählt sein Mendelsohn-Porträt als Liebesgeschichte, festgehalten in Briefen und Memoiren, in Spuren und Details berühmter Bauwerke, bei deren Entstehung Luise Mendelsohn das „zweite Auge“ ihres Mannes war. ERICH MENDELSOHN – VISIONEN FÜR DIE EWIGKEIT ist poetische Doppelbiografie und präzise Werkdokumentation in einem.
  
     DVD  € 19,90   
mehr >
ALBERT KAHN - ARCHITEKT DER MODERNE
„Architektur – ein Filmthema? Selten wurde so faszinierend die Überlegenheit des Mediums bewiesen wie bei diesem Dokumentarfilm über den Industriearchitekten AIbert Kahn!“ (Stuttgarter Nachrichten)

Albert Kahn war vielleicht der einflussreichste Architekt des 20. Jahrhunderts. 1869 im Hunsrück geboren, begann er seine Karriere in den USA mit revolutionären Bauten für die Rüstungs- und Autoindustrie. Während der Großen Depression in den USA wurde Kahn mit der Planung und Errichtung fast aller sowjetischen Industriekomplexe des sogenannten Ersten Fünf-Jahres-Plans beauftragt: 530 Fabriken in einem Zeitraum von zweieinhalb Jahren. Kahns Bauten sind Ausdruck der Hoffnungen und Enttäuschungen unserer Industriemoderne; sie bestimmten den Ausgang beider Weltkriege und prägten das neue Bauen des 20. Jahrhunderts. Ihre Ästhetik wurde von den führenden Köpfen des deutschen Bauhauses übernommen und beeinflusste die Architektur des 20. Jahrhunderts im Ganzen. Kahn selbst hat sich zu dieser Entwicklung mit polemischer Schärfe geäußert. Mit teilweise unbekanntem Material aus US-amerikanischen und ehemals sowjetischen Archiven entwirft der Film ein breit angelegtes Bild vom Aufbruch unserer Industriemoderne und dem ihr eigenen Pathos.
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
LEARNING FROM LIGHT - DER ARCHITEKT I.M. PEI

Die Louvre-Pyramide, der Bank of China Tower in Hongkong und der Ausstellungsbau des Deutschen Historischen Museums in Berlin fallen jedem Architekturkenner sofort ein, wenn er den Namen I.M. Pei hört. Seit Ende der 1940er Jahre ist der US-amerikanische Star-Architekt chinesischer Herkunft verantwortlich für einige der aufregendsten Bauten auf drei Kontinenten.
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
INFINITE SPACE - DER ARCHITEKT JOHN LAUTNER

Die Häuser von John Lautner gehören zum Aufregendsten, was die amerikanische Architektur hervorgebracht hat. Einem unbedingten Schönheitsideal verpflichtet, wirken ihre Räume unendlich – aus der Perspektive der Bewohner, denn Lautners Architektur ist für den Menschen gemacht. Jedes Haus ist ein Kunstwerk für sich, definiert das Verhältnis von Innen- und Außenraum neu; Viele sind als Filmkulissen berühmt geworden: James Bond lief in den 1960ern durch das Elrod House, Tarantino belebte für „Pulp Fiction“ ein „Googie-Restaurant“ wieder und Colin Firth’s für den Oscar nominierte Darstellung in „A Single Man“ wurde in der „Schaffer Residence“ gedreht.
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
OSCAR NIEMEYER
Das Leben ist ein Hauch

Oscar Niemeyer war bis zu seinem Tod 2012 mit fast 105 Jahren einer der bedeutendsten Vertreter der klassischen Architektur-Moderne des letzten Jahrhunderts. Er erweiterte die Innovationen seines Lehrers Le Corbusier um eine spezifisch brasilianische Variante: mit geschwungenen Linien, schwebenden Formen und bildhauerischen Elementen, den Landschaften seiner Heimat gleich und den Körpern schöner Frauen. Viele seiner Bauten sind mittlerweile zu Wahrzeichen geworden: der Nationalkongress, die Kathedrale und der Alvorada-Palast der von ihm wesentlich mitgestalteten brasilianischen Hauptstadt Brasília, das Edifício Copan in São Paulo, der Hauptsitz der Kommunistischen Partei Frankreichs in Paris, das Verlagshaus Mondadori in Mailand, das Museum für zeitgenössischen Kunst in Niterói. Dieses filmische Porträt über Oscar Niemeyer ist in zehnjähriger Arbeit entstanden und lässt den Architekten erzählen und zeichnen: scharfsinnig, schelmisch, in deutlichen Worten und mit wenigen, klaren Linien. Es entsteht das Bild einer einzigartigen künstlerischen Karriere, entlang der Stationen seines Werks. Architektur war für Niemeyer, der zu den wichtigsten intellektuellen Stimmen seines Landes gehörte, Erfindung, Überraschung. Sie sollte den Menschen Schönheit geben, Raum, ihrer Freude und Sinnlichkeit Ausdruck verschaffen – und kein Muster für ein normiertes Leben sein. Kein Wunder, dass das Bauhaus für ihn nur ein „Paradies der Mittelmäßigkeit“ war.
  
   DVD  € 19,90   
Plakat A1  € 15,00  
mehr >
BIRD'S NEST Herzog & de Meuron in China
\"Nicht nur spannende architektonische Einblicke, sondern auch ein Bild der chinesischen Befindlichkeit in Zeiten des rasanten Wandels.\" NZZ

BIRD’S NEST, der Dokumentarfilm von Christoph Schaub und Michael Schindhelm, verfolgt verschiedene Projekte der Basler Star-Architekten Jacques Herzog und Pierre de Meuron in China: Das «National Stadium» für die Olympischen Spiele 2008 in Peking und ein ganzer Stadtteil in Jinhua. In einen Fall entwerfen sie für den internationalen Auftritt Chinas, im anderen für die ganz alltäglichen Bedürfnisse der Bevölkerung.
  
   special edition DVD  € 22,90   
Plakat A1  € 15,00  
mehr >
MAX BILL
Das absolute Augenmaß
Bauhaus-Schüler, bildender Künstler, Designer, Erbauer und Rektor der Hochschule für Gestaltung in Ulm – Max Bill ist einer der ganz großen, Epoche machenden Künstler des 20. Jahrhunderts. Doch was steckt hinter den Gestaltungsprinzipien von Max Bill? In seinem dokumentarischen Porträt MAX BILL – DAS ABSOLUTE AUGENMASS, das zu Bills 100. Geburtstag (22.12.2008) in die Kinos kommt, sucht Regisseur Erich Schmid die Antworten im Spannungsfeld zwischen Kunst und Politik, zwischen kreativer Vision und gesellschaftlicher Verantwortung.

Lieber Erich,
Dein Film ist ein Meisterwerk. Klug, ergreifend und zutiefst überzeugend. Max Bill bleibt einer der ganz wenigen großen Künstler des Jahrhunderts. Ein Revolutionär der Formen… und des Geistes. Ich erinnere mich genau, und mit Dankbarkeit, an unsere Gespräche im Bundeshaus. Es war im Nationalrat eine schwierige Zeit für mich. Max Bill – zu groß und bedeutend für die Schweizer Politik, für die helvetische Händlerrepublik – hat mir starken Beistand geleistet, mit seiner Ironie, seiner Warmherzigkeit. – Ich bewundere Deinen Film.
Herzliche Grüße
Jean Ziegler am 3.9.2008 an Erich Schmid
  
   DVD  € 19,90   
Plakat A1  € 14,90  
mehr >

banner