SOMETHING MUST BREAK
Rebellieren gegen die Langeweile der bürgerlichen Ikea-Welt

Regie: Ester Martin Bergsmark

Sebastian verliebt sich in Andreas. Und Andreas verliebt sich in Sebastian. Eine zärtliche, manchmal heftige Liebesgeschichte beginnt zwischen einem androgynen Jungen und einem anderen, der nicht schwul ist. Zusammen rebellieren sie gegen die Langeweile der bürgerlichen Ikea-Welt. Sebastian besteht auf seinem Freiraum zwischen den Geschlechtern. Andreas will die Frau in Sebastian, die Ellie heißt und immer mehr Aufmerksamkeit verlangt.

Etwas muss kaputt gehen – entweder die Beziehung von Andreas und Sebastian oder die Gesellschaft, die will, dass alle gleich sind.

Eine Liebesgeschichte, so einzigartig, elementar und zutiefst romantisch, hat es lange nicht mehr gegeben. Ester Martin Bergsmarks erster Spielfilm erhielt u.a. den Tiger Award in Rotterdam, den Silver Q Hugo Award in Chicago und viele Preise auf internationalen LGBT-Filmfestivals. Beim Schwedischen Filmpreis wurde mit Saga Becker erstmals eine Transgender*schauspielerin ausgezeichnet.

„Der Film hebt sich deutlich ab von den hundertmal erzählten Coming-out-Storys um eindeutig schwule Jungs und Männer.“ (Taz)

„Die viel zitierte Vielfalt der Geschlechter ist in diesem packenden Liebesdrama mehr als wohlfeile Theorie, sie zeigt sich in Fleisch und Blut. Und mit einer ungestümen Kraft, die von einem charismatischen Liebespaar ausgeht, das für sich nicht nur neue Grenzbereiche der Sexualität eröffnet, sondern sich auch den brennenden Gefühlen füreinander stellen muss.“ (Siegessäule)



Extras: Booklet   Jahr: 2014   FSK: 16   Land: Schweden   Untertitel: deutsch   Sprache: schwedische Originalfassung   Länge: 81 min   Sound: Dolby Digital 2.0 + 5.1   Formate: 16:9  

   DVD  € 19,90  
Plakat A1  € 15,00  
< zurück


banner