HACKER
Portait eine Gegenkultur

Regie: Alexander Biedermann

Einst als „Robin Hood“ der Datennetze bewundert, gilt er heute als Plagegeist, Krimineller oder gar „Datenterrorist“ – der Hacker ist ein zwiespältiges Wesen. Für die Unmengen neuer Viren und Würmer, die jedes Jahr für Schäden in Millionenhöhe sorgen, wird er verantwortlich gemacht und gleichzeitig von der Industrie angeworben, um Sicherheits-Software, Anti-Viren-Programme und Firewalls gegen Hacker-Angriffe zu entwickeln. Eine paradoxe Situation.
Ist der Hacker von heute also Übel- oder Wohltäter? Oder einfach nur Angestellter mit Urlaubsanspruch und Rentenversicherung?

In seinem Dokumentarfilm trifft Alexander Biedermann fünf Hacker verschiedener Generationen und hinterfragt ihr Selbstverständnis, ihren Antrieb. Neben den Hackern der Gegenwart, die immer wieder die Grenzen der Computersysteme neu definieren, geht es auch um diejenigen, die den legendären NASA-Hack in den 80ern zu verantworten haben.

HACKER begibt sich auf die menschlichen Spuren im Datennetz und lässt die persönlichen Geschichten
dahinter erahnen. Den Soundtrack dazu liefert Klaus Schulze, Pionier und Ikone der elektronischen Musik.


Jahr: 2010   FSK: 0   Land: Deutschland   Sprache: deutsche Originalfassung   Länge: 79 min   Sound: Dolby Digital Stereo 2.0   Formate: 16:9  

   DVD  € 14,90  
< zurück


banner