BUNKER - DIE LETZTEN TAGE
Beton gegen Bomben: Auf Spurensuche in der Berliner Unterwelt

Regie: Martina Reuter, Gavin Hodge

In den letzten Tagen des Dritten Reiches waren die Berliner Bunker Schauplatz eines verzweifelten Überlebenskampfes. BUNKER - DIE LETZTEN TAGE zeigt das unterirdische Bunkerlabyrinth in Berlin und erzählt vom Überleben der Menschen in diesen Schutzräumen während des Zweiten Weltkriegs. Zeitzeugen wie Waltraud Süßmilch, damals eine 15-jährige Schülerin, Gertraude Gerlach, eine junge Ärztin, sowie Rochus Misch, Telefonist im Führerbunker, harrten wie tausend andere auch in den unterirdischen Schutzräumen aus und berichten von der beklemmenden Atmosphäre hinter den meterdicken Betonschichten.

Der Film entstand unter besonders erschwerten Drehbedingungen: Entweder stehen die Anlagen unter Wasser, oder sie sind nur durch enge, manchmal gefährliche, metertiefe Einstiege zu erreichen oder es verschlägt allen den Atem aufgrund der Schimmel- und Staubbildung in den letzten Jahrzehnten.

Diese atemberaubenden Bilder aus den Bunkern, russisches und amerikanisches Archivmaterial, Propagandafilmausschnitte, Wochenschaumaterial und Zeitzeugenberichte werden zu einer eindrucksvollen Collage, die einen ungewohnten Blick auf die letzten Tage des Dritten Reichs eröffnet.

Zu hoffen bleibt, dass die Bunker und ihre Geschichte(n) für immer bleiben, was sie jetzt sind: Monumente zur
Mahnung an nie wiederkehrende Ereignisse.


Discovery Channel Award(Münchener Film Festival)


Extras: Regisseursbiografie, Slideshow, Original-Kinotrailer, Vorschau   Jahr: 2002   FSK: 12   Land: Deutschland   Untertitel: englisch   Sprache: deustche Originalfassung   Länge: 89 min   Sound: Dolby Digital   Formate: 16:9  

   DVD  € 16,90  
< zurück


banner